Das Beerfurther Schlösschen – Die Burg bei Beerfurth

 Diese Seite stellt das Beerfurther Schlösschen vor. Das Beerfurther Schlösschen ist die Ruine einer mittelalterlichen Burg östlich von Kirch-Beerfurth. Kirch-Beerfurth bildet zusammen mit Pfaffen-Beerfurth den Ortsteil Beerfurth. Der Ortsteil Beerfurth ist Teil der Gemeinde Reichelsheim im Odenwaldkreis in Hessen, Deutschland.

Restaurierte Reste der Ringmauer des Beerfurther Schlösschens.
Bild 1: Restaurierte Reste der Ringmauer des Beerfurther Schlösschens. Die Maueraußenschale der Zweischalen-Mauer fehlt. Sichtbar ist das Füllmauerwerk, welches aus lagerrecht gesetzten Sandstein-Bruchsteinen gefügt ist. (Foto von Stefan Steiger im März 2021)

 Eine chronologische Reihenfolge der geschichtlichen Ereignisse finden Sie unter dem Menüpunkt Geschichte. Eine Übersicht über die verwendeten Informationen, teilweise als editierte Reproduktion, finden Sie alphabetisch geordnet unter dem Menüpunkt Informationen.

Die Lage im Gersprenztal

 Die Ruine des Beerfurther Schlösschens liegt auf einem circa 358 m hohen bewaldeten Bergsporn des circa 404 m hohen Burgbergs, siehe Bild 2. Der Burgberg wird im Süd-Osten von dem circa 517 m hohen Morsberg überragt. Circa 164 m unterhalb der Ruine fließt die Gersprenz im Tal nach Norden.

Das Beerfurther Schlösschen und Umgebung.
Bild 2: Die Ruine in der Nähe von Beerfurth: Das Beerfurther Schlösschen und Umgebung. (Google Earth, Bild editiert von Stefan Steiger)
⦿ grüner Punkt → Der Morsberg
⦿ blauer Punkt → Der Burgberg
⦿ roter Punkt → Das Beerfurther Schlösschen
⦿ gelber Punkt → Kirch-Beerfurth

 Das Beerfurther Schlösschen: ⦿ in Google Maps.

Die Geschichte des Beerfurther Schlösschens

 Der ursprünglische Name und die Erbauer der Burg bei Beerfurth sind nicht bekannt. Im Verzeichnis der Zehnt-Markungen in der Herrschaft Breuberg aus dem Jahr 1540 wurde der Burgberg genannt 1. Spätestens seit dem 18. Jahrhundert wurde das Beerfurther Schlösschen zur Gewinnung von Steinen abgetragen. Eduard Anthes führte 1887 Grabungen durch und dokumentierte die archäologische Untersuchung in mehreren Veröffentlichungen 2. Im Turminneren fand Anthes eine mit Holzkohlestückchen durchsetzte Schicht Lehm, ein Hinweis auf ein Brandereignis im Gebäude.

Eine Beschreibung der Ruine

 Das Beerfurther Schlösschen wird in der neueren Burgenforschung 3 4 als Turmburg 5 bezeichnet und in die Zeit des 11. bis 12. Jahrhunderts datiert. Im Gelände sind die Reste des Turms und der Ringmauer teilweise obertägig erhalten und gut zu erkennen, siehe Bild 1. An einem Teil der Ringmauer sind an der Mauerinnenschale der Zweischalen-Mauer die langformatigen Sandsteinquader in mehreren Lagen erhalten geblieben.

Einige Anmerkungen

Zitierempfehlung:
Steiger, S.; Das Beerfurther Schlösschen – Die Burg bei Beerfurth; Beerfurther Schlösschen [online]; ISSN 2703-1292; [Zugriff am: JJJJ-MM-TT]; Verfügbar unter: https://beerfurther-schloesschen.de; CC BY 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de)

  1. (StAWt G-Rep. 24 Nr. 266 a): Zurück zu [1]
    Landesarchiv Baden-Württemberg; Staatsarchiv Wertheim; G-Rep. 24 Nr. 266 a; Verzeichnis der Zehnt-Markungen in der Herrschaft Breuberg; 1540;
    • Digitalisat auf der Seite 8 von 16 in der Bildmitte;
    Mehr Informationen zu (StAWt G-Rep. 24 Nr. 266 a)
  2. (Anthes 1895–1899): Zurück zu [2]
    Anthes, E.; Das Beerfurter Schlösschen; In: Archiv für hessische Geschichte und Altertumskunde; Neue Folge; II. Band; 1. Heft; Darmstadt; 1895; S. 257–271;
    Mehr Informationen zu (Anthes 1895–1899)
  3. (Steinmetz 2013): Zurück zu [3]
    Steinmetz, T.; Neue Forschungen zum Beerfurther Schlösschen; In: „gelurt“; Odenwälder Jahrbuch für Kultur und Geschichte 2013; Herausgegeben vom Kreisarchiv des Odenwaldkreises; S. 116–121;
    • S. 116: „…, dass das Beerfurther Schlösschen einen besonders frühen Burgentyp repräsentiert, nämlich die sogenannte Turmburg. …“;
    • S. 116: „… Turmburgen datieren regelmäßig ins 11. oder zumindest frühe 12. Jahrhundert. …“;
    Mehr Informationen zu (Steinmetz 2013)
  4. (Biller 2014): Zurück zu [4]
    Biller, T.; Burgen und Schlösser im Odenwald; Ein Führer zu Geschichte und Architektur; 2. aktualisierte Auflage; Regensburg: Schnell + Steiner; 2014;
    • S. 23: „… Nur das »Beerfurther Schlösschen« als typische Turmburg …“;
    • S. 224: „…, die mindestens ins 12. Jh. zurückgeht. …“;
    Mehr Informationen zu (Biller 2014)
  5. (Böhme 2020): Zurück zu [5]
    Böhme, H. W. et al.; Wörterbuch der Burgen, Schlösser und Festungen; Heidelberg: arthistoricum.net; 2020;
    • Definition Turmburg: Im Wörterbuch von A bis Z unter „Turmburg“;
    • Zur Burg bei Beerfurth: Im Wörterbuch von A bis Z unter „Fehlgründung“;
    Mehr Informationen zu (Böhme 2020)

Recent Articles